Reisetipps für Marrakesch

 

Fakten

Einwohner: 928.850
Lage: Südwesten von Marokko
Beste Reisezeit: Frühling und Herbst

Marrakesch31

 

 

Info

Eine Reise nach Marrakesch garantiert dir ein besonderes Erlebnis, welches aber auch teilweise sehr stressig werden kann. Besonders interessant fand ich die Medina (Altstadt). Der neue Teil der Stadt hat mich gar nicht gereizt, obwohl es dort auch ein gutes Nachtleben geben soll. Abgesehen von den Marokkanern, die sehr nervig auf Touristenfang unterwegs sind, fühlst du dich in der Medina in der Zeit zurückversetzt, mit den engen Gassen, den Souks (Märkte) und den kleinen Essen-Ständen. Mittendrin befindet sich auch der berühmte Platz „Djemaa el Fna“ auf dem es zahlreiche Marktstände, Gaukler und Geschichtenerzähler gibt.

Marrakesch26 Marrakesch27

Leider sind dort auch einige mit Affen und Schlangen unterwegs. Die Tiere taten mir so leid, bei dem Anblick wie sie behandelt wurden. Ich habe eh immer mehr Probleme damit leidende Tiere, als leidende Menschen zu sehen. Am besten hältst du dich fern von den Affen und Schlangen. Die Tierquälerei ist ein Urlaubsfoto nicht wert! Und mit jedem Foto unterstützt dies Quälerei.

Es gibt in Marrakesch sehr viele Sehenswürdigkeiten, von denen ich mir aber kaum welche angeschaut habe. Mir hat es gereicht durch die Medina zu bummeln und sich dort unter den Trubel zu mischen. Das Einzige was ein bisschen genervt hat, waren die ganzen Verkäufer die echt penetrant sind. Ich kenne dies zwar schon aus anderen Ländern, aber so nervig wie in Marrakesch habe ich es noch nie erlebt. Seid daher also besonders wachsam, damit ihr euch nicht abzocken lasst.

 

Ankunft

Viele Unterkünfte bieten eine Abholung vom Flughafen an und dies würde ich dir empfehlen auch zu nutzen. So wirst du dir einiges an Stress und Kosten ersparen.

Ich war leider so verpeilt und habe vergessen in unserem Riad Bescheid zu sagen, wann wir ankommen. Dies ist mir erst am Flughafen bei der Ankunft wieder eingefallen. Dazu kommt noch, dass ich mich auch gar nicht schlau gemacht habe, wie hier so die Taxipreise sind usw. Dies ist ziemlich untypisch für mich und ein bisschen Lehrgeld musste ich dann auch zahlen.

Normalerweise kostet ein Taxi in die Medina 150 DH, aber die Taxifahrer probieren es zuerst mit 250-300 DH. Wir konnten dann einen Fahrer auf 200 DH runterhandeln und haben dann halt 50 DH zu viel bezahlt… gibt schlimmeres.

Wenn du in der Medina dir eine Unterkunft gesucht hast, dann wird dich das Taxi nicht bis vor die Tür fahren können, sondern am Djemaa el Fna absetzen und du musst dich dann selbst auf die Suche machen. Da ist zu empfehlen, dass du dir in Google Maps (siehe dazu auch Nützliche Reise-Apps für Android) deine Unterkunft schon vorher abspeicherst und dich dann per Navi dahin führen lässt.

Auf dem Weg zu deiner Unterkunft, werden dich zig Marokkaner ansprechen, ob sie dir den Weg zeigen sollen oder fragen wo du hin möchtest usw.. Am besten ignorieren oder ablehnen, da sie am Ende nicht wenig Geld von dir haben wollen.

Bei einem von deiner Unterkunft organisierten Transfer entfällt der ganze Stress und die Anreise ist sicherlich entspannter.

Wir sind das ganz entspannt angegangen und haben auf dem Djemaa el Fna erstmal einen O-Saft getrunken und uns in Ruhe einen Überblick gemacht und dann unser Riad gesucht.

Marrakesch25

Ich fand es aber ganz gut, dass wir alleine unsere Unterkunft gesucht haben. Es ist immer super spannend und aufregend in einer mir total unbekannten Altstadt, in dem Wirrwarr von kleinen Gassen, die Unterkunft zu suchen. So bekommt man schon viel mehr von seiner Umgebung mit, als wenn man nur einem Typen vom Hotel hinterherläuft. Für jemanden der damit aber keine Erfahrungen hat, kann es sehr anstrengend und stressig werden.

 

Was hast du bei deiner Anreise nach Marrakesch erlebt?

 

Unterkunft

In Marrakesch kannst du dir sowohl im neuen Teil der Stadt, als auch in der Medina eine Unterkunft suchen. Je nachdem was du gerne möchtest. Im neuen Teil der Stadt soll es ein besseres Nachtleben geben, wozu ich aber nicht viel sagen kann.

Warst du schon im Nachtleben von Marrakesch unterwegs? Dann hinterlasse doch mal einen Kommentar und teile deine Erlebnisse mit uns.

Wenn du es authentischer haben möchtest, dann solltest du dir ein Riad in der Medina suchen. Achte vor allem darauf, dass es ein Riad ist, da diese ein besonderes Flair darstellen.

Marrakesch00 Marrakesch03
Riads sind traditionelle marokkanische Häuser mit einem Innenhof oder Garten. Riads findest du vor allem in den Medinas. Von außen sehen sie ganz unscheinbar aus und drinnen erwartet dich meistens eine kleine ruhige Oase in mitten des Medina-Trubels.

Booking.com

Sehr empfehlen kann ich das Riad les 2 Portes. Wir waren dort am Anfang und am Ende unserer Marokko Reise. Die Zimmer sind nicht groß, aber ausreichend, sauber und nett eingerichtet. Außer dem kleinen Innenhof gibt es noch eine schöne Dachterrasse, die zum Sonnenbad einlädt.

Marrakesch02 Marrakesch01 Marrakesch04
Marrakesch08 Marrakesch09 Marrakesch10

Die Betreiber sind sehr nett und bei der Ankunft erhält man erstmal eine Karte mit einen paar Tipps für eine schöne Zeit in Marrakesch. Du bekommst auch Empfehlungen was du so für Tagesausflüge machen kannst. Du könntest also theoretisch komplett unvorbereitet nach Marrakesch kommen und wirst trotzdem ein tolles Erlebnis haben.

Marrakesch05 Marrakesch06

Hier findest du weitere Unterkünfte in Marrakesch

 

Ausflugtipps

In Marrakesch gibt es viel zu sehen, auch ohne die Sehenswürdigkeiten aus dem Reiseführer abzuklappern.

 

Djemaa el Fna

Der Djemaa el Fna ist das Zentrum der Medina. Es ist ein großer Platz auf dem sich Markt- und Essensstände befinden. Dazwischen findest du dann noch Gaukler, Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer uvm. Es bringt einfach Spaß sich das Treiben dort anzuschauen.

Um den Platz gibt es zahlreiche Cafés und Restaurant mit Dachterrasse oder Balkonen, von wo aus du noch einen besseren Überblick über den Djemaa el Fna hast. Vorallem die Sound-Kulisse fand ich echt toll!

Marrakesch32

Ich kann euch empfehlen euch einen schönen Platz zu suchen, bevor die Sonne untergeht. Es ist schön zu beobachten, wie sich der Platz wandelt und es immer bunter auf dem Platz wird, wenn die ganzen Lichter angehen.

 

Medina

Dies ist die Altstadt von Marrakesch, du wirst dich hier manchmal in der Zeit zurückversetzt fühlen. Die Medina ist ein Labyrinth aus kleinen Gassen und Souks. Souks sind kleine Märkte bzw. Gewerbe-viertel. In Marrakesch befinden sich die größten Marokkos.

Marrakesch11

Die Souks sind in der Regel immer auf bestimmte Warengruppen spezialisiert. Früher war es so, dass es die reine bzw. saubere Handelsware wie Stoffe oder Lebensmittel im Inneren einer Medina zu finden war und das „dreckige“ Gewerbe wie die Lederproduktion und –Händler, Schmiede und was es sonst noch so alles gab, befindet sich am Rand der Media.

Marrakesch12 Marrakesch13 Marrakesch14

Ich kann dir empfehlen einfach ohne Ziel mal durch die ganzen kleinen Gassen spazieren zu gehen und die kleinen Straßenküchen zu probieren.

Pass aber auf dich auf! An jeder Ecke wird die probiert das Geld aus der Tasche zu ziehen! Das ist manchmal richtig nervig.

Marrakesch15 Marrakesch16

 

Stadtrundfahrt mit der Kutsche

Um die Medina herum fahren überall Kutschen herum, mit denen du dir die Stadt ansehen kannst. Sei auch hier wachsam! Die probieren es mit total überzogenen Preisen. Hinter der Kutscherbank klebt ein Zettel mit den Preisen.

Laut Reiseführer kostet eine einstündige Rundfahrt 120 DH.

Marrakesch24

 

Jardin Majorelle

Dieser Garten ist eine kleine Oase in dem wilden Trubel von Marrakesch. Der Künstler Jacques Majorelle hat diesen Garten 1923 angelegt. 

Marrakesch18 Marrakesch20

Einen Besuch kann ich dir unbedingt empfehlen, sehr schöner und vielfältiger Garten. Webseite

Wenn du in der Medina wohnst, würde ich dir empfehlen einen Weg zu Fuß zu gehen und den anderen dann mit einer Kutsche.

Marrakesch19 Marrakesch21 Marrakesch22

 

Hammam

Wenn du schon in einem arabischen Land bist, musst du auch unbedingt ein Hammam besuchen. Ein Hamman ist eine Badeanstalt bzw. Dampfbad.

Hammams werden für die Körperpflege genutzt und gibt es auch in Verbindung mit Massagen und Peelings.

Es gibt öffentliche und private Hammams. Bei den öffentlichen gibt es getrennte Zeiten für Frauen und Männer. Hier muss auch das Equipment, das benötigt wird meistens selber mitgebracht werden.

Deshalb ist es für Menschen wie mich, die zuvor noch nie einen Hammam besucht haben, besser einen privaten auszuwählen. Es gibt auch private Hammams die du mit deinem/deiner Partner/in zusammen besuchen kannst.

Wir waren im Hammam Cleopatra. Der Besuch kostet zwischen 120 und 180 DH pro Person.

Da ich vorher noch kein Hammam besucht habe, kann ich nicht sagen wie authentisch es war, aber es war super. Ich habe mich danach richtig gut gefühlt.

 

Kochkurse

Es bietet sich an in Marrakesch Kochkurse mitzumachen. Die Marokkanische Küche ist sehr vielfältig und lecker. Bei den meisten Kochkursen gehst du auch die Zutaten frisch auf dem Markt kaufen und bekommst dabei schon erklärt worauf du achten musst. Ich stelle mir das sehr interessant vor.

Leider haben wir keinen Kochkurs mitgemacht, weil der Laden ausgerechnet an dem geplanten Tag geschlossen hatte. Wir haben dann gar nicht weiter gesucht, sondern haben es auf unsere nächste Marokko Reise verschoben.

Wir hatten uns das Café Clock rausgesucht. 

 

Ausflüge

Es werden zahlreiche Ausflüge angeboten, wie z. B. eine Kameltour durch die Sahara oder ein Tagesausflug nach Essaouira. Es besteht also auch die Möglichkeit einfach nur Marrakesch zu reisen und von dort Ausflüge zu unternehmen. Habe einige Kennengelernt, die es genauso machen. Für mich wäre das zwar nichts, aber so würde es sich auch lohnen mal für ein verlängertes Wochenende einen Kurztrip zu machen.

 

Nützliche Reise-Apps für Android

 

Le Salama

In der Medina wirst du nicht viele Möglichkeiten finden abends einen Cocktail oder ein Bier zu trinken. Da kann ich dir das Le Salama empfehlen.

In der obersten Etage hast du eine abwechslungsreiche Karte nur alkoholischen Getränken wie z.B. Cocktails, Bier oder Wein. Auf dem ersten Blick sind die Preise ziemlich happig mit 80 DH für einen Mojito, aber in der Happy Hour bekommst 2 Cocktails für den Preis von einem. Das gute daran ist, dass dort immer Happy Hour ist, außer zwischen 14 und 15 Uhr.

Du kannst dort auch Shisha rauchen, aber die war glaub ich ziemlich teuer (150 DH?).

Du hast dort einen schönen Ausblick über Marrakesch, bei einer gemütlichen Atmosphäre in einer überdachten und verglasten Dachterrasse.  

 

Fazit

Eine Reise nach Marrakesch lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Du kannst es als Start- und/oder Ende für deine Erkundungstour in Marokko nutzen oder für ein verlängertes Wochenende vorbei schauen. Auch hast du die Möglichkeit Marrakesch als Basis für Ausflüge zu nutzen. So oder so kommt keine Langeweile auf.

Marrakesch ist zwar laut und stressig, aber die Stadt zieht dich auch in seinen Bann und kann dich verzaubern, besonders die Medina.

 

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden
Booking.com

Newsletter Anmeldung

Möchtest du den monatlichen Newsletter erhalten? Dann melde dich hier an.
Den Newsletter kannst du auch jederzeit wieder abmelden. Du erhälst nur einen Newsletter pro Monat und keine Werbung oder Spam!
<