Reisetipps für Kochi / Cochin

Einwohner: 601.574
Größe: 94,88 qkm
Beste Reisezeit: Dezember - März
Regenzeit: Juni – September
Hauptsprache: Malayalam
Bundesstaat: Kerala

kochi2

 

 

Info

Kochi selber ist ein kleines, nettes und ruhiges Städtchen, das aus 3 Vierteln besteht. Ankommen wirst du in Ernakulam, dem modernen Teil der Stadt und einem Verkehrsknotenpunkt. Fort Cochin und Mattancherry befinden sich auf einer Halbinsel und bilden die Altstadt.

Die Stadt macht von der Bauart her einen westlichen Eindruck, da hier viele Einflüsse aus Portugal, Holland und England zusammen geflossen sind. Anstatt Tempel findest du hier Kirchen und alte Herrenhäuser.

Wenn du aus dem Norden kommst, dann eignet sich Kochi sehr gut als Sprungbrett um die Backwaters zu erkunden, von hier kannst du z.B. nach Alappuzha weiterreisen oder du nutzt es, wie wir, als Abschluss einer Backwaters Tour.

Leider lagen wir beide mit einer Erkältung flach, so dass wir leider nicht allzu viel erkunden konnten, aber ein paar Tipps habe ich trotzdem für dich.

Kochi Übersichtskarte

kochi14

Anreise

Kochi ist aufgrund seiner Beliebtheit sehr gut mit dem Bus oder Zug zu erreichen. Die Bahnstation ist in Ernakulam und dort befindet sich auch die Bus Station. Es gibt auch einen internationalen Flughafen, der sich aber ein bisschen außerhalb der Stadt befindet.

Hier findest du hilfreiche Tipps zum Thema Zugfahren in Indien

 

Ankunft

Du kommst höchstwahrscheinlich in Ernakulam an und willst nach Fort Cochin, dafür hast du 3 Möglichkeiten, wovon ich 2 kenne.

Die erste und bequemste Möglichkeit ist natürlich eine Rikscha. Wir haben 300 Rupie von Ernakulam nach Fort Cochin gezahlt. Such dir am besten deine Unterkunft vorher auf Google Maps raus, unser Fahrer hat ewig gebraucht um unsere Unterkunft zu finden.

Die zweite Möglichkeit ist mit dem Local Bus, was auch auf jeden Fall klar geht. Hier sparst du einiges an Geld, da es nur 15 Rupie kostet und auch nicht allzu lange dauert. Frag dich einfach bei Einheimischen durch und dann findest du auch schnell den richtigen Bus. 

kochi10

Die dritte Möglichkeit ist mit einer Fähre (Ernakulam Park Jetty, Fort Kochi Main Ferry Station). Dazu habe ich leider keine persönlichen Erfahrungen, habe aber ein paar Infos für dich rausgesucht.

Die Fähre fährt von hier und ist 1,5 km vom der KSRTC Bus Station entfernt, vom Bahnhof ist es ein bisschen mehr.

Die Fahrt kostet unter 5 Rupie.

Leider habe ich davon erst später erfahren und hätte sonst sicherlich die Fähre benutzt. Ist mal was anderes.

Hier findest du die Abfahrtszeiten.

Bist du schon mit der Fähre gefahren und kannst etwas darüber berichten?

Kochi Fähre

Hier gibt es nützliche Tipps was auf einer Indienreise in deinem Rucksack nicht fehlen darf.


Unterkünfte

Es gibt natürlich in allen 3 Stadtteilen Unterkünfte, wobei es laut Reiseführer in Ernakulam die günstigsten gibt. Wer aber nicht nur auf Durchreise ist, sollte sich auf jeden Fall etwas in der Altstadt suchen. Wir fanden, nach meiner Recherche im Vorfeld, Fort Cochin am interessantesten und haben uns dort auch sehr wohl gefühlt. Ob es dort wirklich besser ist als in Mattancherry kann ich nicht beurteilen, da ich den Stadtteil leider gar nicht gesehen habe.

Warst du in Mattancherry und kannst was dazu sagen?

Wenn du vorher noch keine Unterkunft gebucht hast, dann fahr am besten erstmal hier hin und geh von dort auf die Suche. Es gibt hier viele Unterkünfte in jeder Preisklasse. Wir haben ein paar Leute kennengelernt, die es genauso gemacht und relativ schnell was gefunden haben.

Ich kann dir aber unbedingt das Nena’s Inn empfehlen. Ein sehr familiärer Homestay. Wir haben dort in mitten der Familie gewohnt, aber hatten trotzdem unseren eigenen Bereich mit Schlafzimmer und Bad.

Die Familie war sehr nett, zuvorkommend und trotzdem nicht aufdringlich. Sehr niedlich war auch die kleine Tochter Nena. ;)
Wir lagen ja, wie schon erwähnt, mit einer dicken Erkältung flach und haben deshalb viel Zeit im Zimmer und Haus verbracht und würden da jederzeit wieder übernachten.

Booking.com

 

 

Ausflugtipps

Fort Cochin

Wenn du nicht eh in Fort Cochin wohnst, dann solltest du mal für einen Spaziergang hinfahren. Es ist einfach schön dort durch die kleinen Gassen zu gehen. Auf der Karte siehst du auch, dass du einen sehr schönen Rundgang machen kannst, um dir alle interessanten Orte anzusehen.

kochi3

 

Du kannst z.B. beim Holländischen Friedhof anfangen und dann am Wasser entlang in Richtung den chinesischen Fischernetzen gehen. Du kommst dort am Fort Kochi und dem angeblichen Haus von Vasco da Gamma vorbei. An der Strandpromenade befinden sich einige kleine Shops.

Es soll auch bei der Tourist Info kostenlose Karten geben, wo Rundgänge eingezeichnet sind.

 

Chinesische Fischernetze

Die Fischernetze werden nur zur Regenzeit benutzt, aber in den restlichen Monaten werden die Netze für die Touristen trotzdem vorgeführt.
Ich habe so eine Konstruktion zuvor noch nicht gesehen und es war echt interessant.

kochi4kochi6kochi7

Gegen eine kleine „Spende“ kannst du sogar mithelfen die Netze zu Wasser zu lassen und sie wieder einzuholen.

kochi5kochi8

Kashi Art Café

Dieses Kunst Café ist sehr versteckt und wirkt von außen sehr unscheinbar. Du kannst dort in einem gemütlichen und mit Kunstgegenständen dekorierten Ambiente leckeres Gebäck essen oder einfach nur einen Chai oder Kaffee trinken.

kochi12kochi13

St. Francis Church

Hier war ich selber nicht, aber es soll sich um einen alten englischen Exerzierplatz handeln, wo sich die Kirche befindet. Es ist die erste, von Europäern, erbaute Kirche in Indien.

 

Kochkurse

Ich habe im Vorfeld gelesen, dass man in Kochi tolle Kochkurse machen kann. Wenn du da Interesse hast, solltest du dich nochmal schlau machen. Ich hatte mir vor der Reise das Leelu Homestay notiert. Da soll es wohl tolle zweistündige Kochkurse geben.

Hast du in Kochi schon einen Kochkurs mitgemacht?

 

Mattancherry

Leider war ich hier auch nicht aufgrund unserer Erkältung, aber auch hier soll es sich anbieten einen Spaziergang durch die Gassen zu machen.

Früher war es das wichtigste Marktviertel der Stadt, weshalb es hier auch noch viele alte Lagerhäuser gibt. Das Viertel soll außerdem für seine Antiquitätenläden bekannt sein.

 

Mattancherry Palace

Der Mattancherry Palace war ein Geschenk der Portugiesen an den Raja von Cochin. Ich habe von dem Palace auch nur Bilder gesehen und von innen sah es schon ganz interessant aus.

 

Jew Town und Synagoge

Es handelt sich hier um ein jüdisches Viertel rund um die Pardesi-Synagoge. Ich glaube auch hier lohnt sich ein Besuch und ich hätte mir das Viertel und die Synagoge auch gerne angesehen.

 

Fazit

In Kochi lohnt es sich ein paar Tage zu verweilen. Es fühlt sich nicht wie das typische Indien an und es gibt viel zu erkunden. Obwohl wir nicht viel sehen konnten, fanden wir es sehr schön.

Warst du schon in Kochi und was hast du dort erlebt?

 

Hier findest du Reisetipps zu weiteren Zielen in Indien.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0

Personen in dieser Konversation

Booking.com

Newsletter Anmeldung

Möchtest du den monatlichen Newsletter erhalten? Dann melde dich hier an.
Den Newsletter kannst du auch jederzeit wieder abmelden. Du erhälst nur einen Newsletter pro Monat und keine Werbung oder Spam!
<